Hauptinhalt

Benachrichtigungstext

Transform

 

PSP TRANSFORM bietet in Absam-Eichat Menschen mit psychischen Erkrankungen/Beeinträchtigungen die Chance, beruflich wieder Fuß zu fassen.

 

Unter betriebsnahen Bedingungen (Gehalt, versicherungspflichtiges Dienstverhältnis) steht das Training sozialer Kompetenzen sowie arbeitskultureller und handwerklicher Fähigkeiten im Mittelpunkt. Betriebspraktika, Berufsorientierung und Bewerbungstraining sind weitere wesentliche Bestandteile des Arbeitstrainings. Im Sinne des ganzheitlichen Konzeptes sollen auch Themen wie die Auseinandersetzung mit der eigenen Erkrankung und Gesundheitsvorsorge behandelt werden. Ziel ist die Vermittlung der TrainingsteilnehmerInnen auf den ersten Arbeitsmarkt.

 

PSP TRANSFORM arbeitet auf Auftragsbasis in zwei Bereichen:

  • HOLZ: Geschenksverpackungen, Transportkisten, Zäune, Therapiegeräte, etc.
  • GARTEN: Garten- und Grünflächenpflege
Foto Gartenarbeiten Foto Aussenarbeiten Foto Blumen

 

Die Arbeitsbereiche sind für Frauen und Männer (auch ohne fachliche Vorkenntnisse) gleichermaßen geeignet. Transform bietet seinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern keine Berufsausbildung an - jedoch ein geschütztes berufliches Umfeld, um die Belastungsfähigkeit zu trainieren und sich auf einen nachhaltigen beruflichen Wiedereinstieg vorbereiten zu können.

 

Zuweisung:
Formale Voraussetzung für den Einstieg bei PSP TRANSFORM ist eine fachärztliche Befürwortung des Arbeitstrainings durch den behandelnden Facharzt. PSP TRANSFORM wird vom Sozialministeriumservice gefördert, eine Einstufung des Klienten durch das Sozialministeriumservice ist jedoch nicht erforderlich.

Nach einem Erstgespräch erfolgt die Entscheidung über die Aufnahme ins Arbeitstraining im Team, gemeinsam mit der beratenden psychiatrischen Fachärztin von PSP TRANSFORM.

 

Kontakt

Foto der Tischlerei

Sozialministerium

Transform Infofolder zum Download (PDF)

 Symbolforo Folder Transform